Aktuelles

Juli 2022 - Die Energiekosten steigen weiter.

Laut Verivox lagen die durchschnittlichen Kosten eines Eigenheims mit einem jährlichen Stromverbrauch von 20.000 Kilowattstunden (kWh) im Dezember bei 1.704 Euro pro Jahr. Zu Jahresbeginn waren es noch 1162 Euro. Es ist durchaus denkbar, dass der teure Energiewinter 2021 noch im Jahr 2024 auf vielen Rechnungen zu finden sein wird.

July 19, 2022

Kontakt

Tel. 06341 557680

Die Kosten für Strom, Gas und Heizöl haben sich im aktuellen Jahr drastisch erhöht. Eine Entlastung ist nach Ansicht von Experten vorerst nicht in Sicht.

Gas:


Laut Verivox lagen die durchschnittlichen Kosten eines Eigenheims mit einem jährlichen Stromverbrauch von 20.000 Kilowattstunden (kWh) im Dezember bei 1.704 Euro pro Jahr. Zu Jahresbeginn waren es noch 1162 Euro. Daher betragen die Mehrkosten 542 EUR.

Hauptgrund sind die stark gestiegenen Beschaffungskosten. Am sogenannten Spotmarkt, wo Erdgas in kurzer Zeit gehandelt wird, hat sich der Erdgaspreis innerhalb eines Jahres mehr als versiebenfacht. Der Preis für eine MWh liegt derzeit bei rund 148 Euro. Zum Vergleich: Der langjährige Durchschnittspreis pro MWh liegt zwischen 10 und 25 Euro.

Die Entwicklung führte dazu, dass 516 wichtige Gaslieferanten die Preise zwischen Januar und Dezember um durchschnittlich 9,4 % erhöhten. Im Gegensatz dazu senkten nur 16 wichtige Lieferanten die Preise um durchschnittlich 5,6 %.

Mehr erfahren unter:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/nie-dagewesene-preisdynamik-energiekosten-steigen-2022-weiter-a-4d896c25-c393-44a5-b4a3-c6a21e2fe4c4

Jetzt unverbindlich Anfragen

Sie wünschen eine Beratung zu unseren Dienstleistungen oder möchten sich über aktuelle Investitionszuschüsse informieren? Hinterlassen sie ihre Kontaktdaten und schildern sie uns Ihr Anliegen.

Anfrageformular

Pfeil nach rechts